Top

Ein Kind zu bekommen bedeutet für mich: ein Stück seines Herzens außerhalb seines Köpers zu tragen.

 

Das Wunder Mensch –  aus zwei Teilen wird Eins.
Die Liebe wird sichtbar und das Paar wird zu Eltern. Was gibt es Schöneres? Vorfreude, Vorbereitungen, eine neue Aufgabe verbunden mit ganz viel Liebe und Gefühl.

 

Damit Sie diesen Weg voller Glücksmomente genießen können, biete ich Ihnen mein Fachwissen, meine Erfahrungen doch vor allem meine Begeisterung an der Begleitung rund um die Familie.

Mir ist es ein Anliegen, dass Sie im Umgang mit ihrem Baby sicher werden, ihr Selbstvertrauen gestärkt wird und sie ihren Weg im Anschluss selbst meistern können.

Fragen rund um das Baby und dessen frühkindliche Entwicklung werden beantwortet. Sie erhalten Unterstützung im Umgang mit Ihrem Säugling in der ersten Zeit zu Hause und werden darüber informiert wieso Bindung, Ihre Feinfühligkeit, Ihr mütterliches sowie elterliches Selbstvertrauen für Ihr Baby so wichtig ist.

Nach einer Frühgeburt braucht es Orientierung, Aufklärung, Halt und Verständnis. Die emotionalen Herausforderungen, welche Sie als Eltern zu leisten haben werden begleitet. Im Mittelpunkt der familien-, elternzentrierten Begleitung steht neben der fachlichen und liebevollen Betreuung Ihres Kindes gleichfalls Ihr Wohlbefinden, Ihre Bedürfnisse und Ihre Kompetenzen.

Im Zuge meines Studiums konzipierte ich ein Modell, welches die Anliegen, die Bedürfnisse, die Sorgen, das Gefühlsleben der Eltern und deren Auswirkungen auf die Entwicklung ihres Kindes ebenso in den Mittelpunkt der Familienbegleitung stellt. Die Grundsteine dieses Modells beruhen sowohl auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und auf Erfahrungsberichten der Betroffenen.

p

„Ich werde es stets bedauern, dass wir derart mit medizinischen Angelegenheiten überhäuft waren, und habe das Gefühl, diese Zeit verloren zu haben, um eine Beziehung zu ihm aufzubauen.“

(vandenBerg/Handson 2013:53)

p

„Wir sprangen von 200 medizinischen Profis auf zwei sehr verängstigte Eltern. Wir fragten uns, wie wir wohl damit zurechtkämen.“

(vandenBerg/Hanson 2013:51)

p

„Es gab keine Möglichkeit, darauf vorbereitet zu sein. Niemand hätte uns sagen können, wie es gewesen wäre."

(vandenBerg/Hanson 2015: 69)

p

„Gerade noch wurde es im Bauch gespürt und wahrgenommen, da verschwand dieses wohlige und aufregende Gefühl plötzlich.“

(Mutter eines frühgeborenen Kindes o.S: o.J.)

Grundsatz in meiner Familienbegleitung

„Ich respektiere wer Sie sind. Ich erkenne all die Möglichkeiten und Potenziale, die in Ihnen liegen und vertraue darauf, dass Sie das Bestmöglichste für sich daraus machen.”

Elternschaft

Ein Kind zu bekommen bedeutet für mich: ein Stück seines Herzens außerhalb seines Köpers zu tragen. Das Wunder Mensch - aus zwei Teilen wird Eins.

Mehr erfahren
früh geboren

Mütter und Väter leisten immenses. Besonders nach einer Frühgeburt stellen die vorherrschenden Bedingungen wahrhaft große Ansprüche an deren emotionaler Verfassung.

Mehr erfahren
Bindung

Bindungs- und Gehirnforschung verweisen klar darauf, dass Eltern und deren Kompetenzen in der Entwicklung ihres Kindes als protektiver Faktor zu betrachten sind.

Mehr erfahren