Top
 

FEB Modell®

Familienzentrierte Entwicklungsbegleitung

“Wir haben vielleicht nicht alles, was wir wollen. Aber zusammen sind wir alles, was wir brauchen.” 

Autor Unbekannt 

Eine familien- und elternzentriete Begleitung hat den Sinn, Eltern auf Ihren Weg frühzeitig zu bestärken und Kindern eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen.
Die Elternschaft bringt viele Herausforderungen mit sich, welche durch Vermittlung von fachlichen Kenntnissen, Anleitung und Stärkung der Elternrolle wesentlich leichter zu meistern sind.

Zu Beginn wird neben der liebevollen und fachlichen Pflege rund um das Baby die psychoemotionale Welt der Eltern ebenso begleitet. Dies hat einerseits den Zweck, den so wichtigen Beziehungs- und Bindungsaufbau zu ihrem Kind zu bekräftigen und anderseits erlangen Eltern durch die frühe Unterstützung eine Bestärkung in ihren Handlungskompetenzen.

Auch berücksichtigt diese Begleitung die Kompetenzen des Kindes welche ebenso förderlich in die Familienbegleitung eingebaut werden.

Familienzentrierte Entwicklungsbegleitung

Was ist das FEB-Modell® ?
Das FEB-Modell® (Familienzentrierte Entwicklungsbegleitung) ist ein an wissenschaftlichen Basistheorien:
  • Lebenswertorientierung nach Thiersch
  • Empowerment
  • Pflegetheoretische Ansätze nach Peplau
  • Grundprinzip der partizipativen Forschung

konzipiertes Modell zur Begleitung der Familie. Aufbauend auf dieser Basis werden im Zuge der Familienbegleitung nach Frühgeburt spezielle Anliegen dieses Geschehens tragend und berücksichtigt.

Werte dieses Modells
  • Partizipation
  • Respekt
  • Vertrauen
  • Entwicklung
  • Eigenverantwortung
Vision in der Familienbegleitung

In sich gefestigte Eltern, welche voller Mut, Zuversicht und Verständnis für sich und ihr Kind, den Weg der Elternschaft bei herausfordernden Situation rund um die Geburt, die Entwicklung und die Gesundheit ihres Kindes, meistern.

Ziele in der Familienbegleitung
  • Stärkung der pränatalen Mutter-Kind-Bindung
  • Information, Anleitung und Vermittlung von fachlichen Kenntnisse der Entwicklungsfördernde und Bedürfnisorientierten Säuglingspflege
  • Vorbereitung auf die Herausforderungen mit dem Kind
  • Förderung ihres Selbstbewusstseins und des Selbstvertrauens als Mutter und Vater
  • Reflexion der eigenen Rolle
  • Kräftigung ihrer elterlichen Kompetenzen
  • Vermittlung frühkindlicher Entwicklung
  • Stärkung ihrer Intuition
  • Von Erziehung zur Beziehung
Spezielle Ziele in der Begleitung der Familie nach Frühgeburt
  • Angstabbau, Vertrauensaufbau, emotionale Entlastung
  • Anleitung, Coaching, Information rund um das frühgeborene Kind
  • Verarbeitung und Begleitung des Geschehens
  • Reduktion der Belastungen nach einer Frühgeburt
  • sicherer Umgang mit dem Baby
  • Stärkung des elterlichen Selbstvertrauens
  • emotionaler Beziehungsaufbau
  • sicherer Bindungsaufbau zum Baby
  • Steigerung der Familienkompetenz
  • gemeinsame Erarbeitung der elterlichen Kompetenzen
  • mutmachende Betreuung
  • entwicklungsfördernde Betreuung